ConnectareRiding – Dein Sitz Scan als Audioschulung zum feineren Reiten

ConnectareRiding – Dein zielführender Sitz Scan,

hilft Dir als Audio-Sitzschulung zum feineren Reiten in jeder Reitweise und jedem Ausbildungsstand, für Dein Reiten zu Hause.

Sie hilft:

 

  • mehr eins zu sein mit dem Pferd

 

  • ein echtes Team (aus zwei Bewegungen wird eine gemeinsame)

 

  • Dein Körpergefühl zu steigern

 

  • Deine Bewegungen, Deinen Körper und Dein Pferd bewusster wahrzunehmen

 

  • als Folge ist es möglich, zielführender Hilfen geben zu können, klarer zu kommunizieren, damit Dein Pferd Dich versteht, ihr eure Ziele im Reiten leichter erreicht

 

  • entspannter, gerader und in Balance zu sitzen, was wiederum auch die Balance Deines Pferdes positiv unterstützt, was als Folge flüssige Bewegungen und Übungen ermöglicht

 

  • Zudem ist es einfach anzuwenden und steht jederzeit zur Deiner Verfügung.

Entwickelt und gesprochen von Melanie Westerheide  

 

 

Fein fühlen können, macht erst den/die Reit-Meister*in in jeder Reitweise.

Und genau dabei unterstütze ich Dich ganz unabhängig Deiner Reitweise, jederzeit, bei Dir vor Ort. Ich komme dazu „an Dein Ohr“.

Was Du bekommst:

Ich mache Dir, während Du reitest, Wahrnehmungsvorschläge zum Durchfühlen Deines Körpers.

Zum Beispiel:
Wo ist Spannung oder Entspannung fühlbar, wo ist etwas schief, wo ist etwas geschmeidig, atmest Du eher flach oder tief und vieles mehr. All diese Wahrnehmungsvorschläge unterstützen Dich dabei, Deinen Körper bewusster wahrzunehmen und somit auch bewusster Veränderungen vornehmen zu können. Sowie überflüssige Spannung loszulassen, mehr im Moment, bei Deinem Pferd anzukommen. Es beeinflusst auch Dein Timing der Hilfen und schafft die Möglichkeit mehr in einer gemeinsamen Bewegung, in Balance zu agieren. So kannst Du auch direkter und schneller einwirken, wenn Dein Pferd an Deinem Sitz ist, ihr beide fast wie ein Körper agiert.

Worum es geht:

Kennst Du vielleicht etwas hiervon?

-Die Kommunikation beim reiten mit Deinem Pferd läuft nicht (so ganz) rund?

-Du hast Verspannungen, Schiefe oder Steifigkeiten in Deinem Körper  die als Folge verspannte, schiefe oder steife Antworten im Pferd hervorrufen?

-Deine Wunsch-Hilfen und Reaktionen des Pferdes, die Du im Kopf hast, unterscheiden sich von dem, was Du als reales Ergebnis erlebst und Du wirklich an Dein Pferd sendest?

-Du fühlst Dich nicht in der Bewegung Deines Pferdes sitzend, eher wie zwei, die miteinander um Balance ringen? Oder es ist nicht so fließend oder harmonisch?

-Dein Pferd ist eher triebig oder neigt dazu unter Dir davon zu laufen (Balance)?

-Du hast Schwierigkeiten beim Sitzen? Oder speziell beim Aussitzen?

-Oder Dein Pferd zu fühlen?

-Schwierigkeiten Dich, Deine Hilfen, Deine einzelnen Körperbereiche, Dein agieren auf dem Pferd bewusst wahrzunehmen?

-Dein Kopf ist immer noch mit lauter anderen Dingen oder dem was Du mit Deinem Pferd vorhast voll und so verpasst Du eure Kommunikation, bist nicht eins mit dem Pferd?

-Dein Kopf, oder auch Deine Angst hindert Dich auf Dich, Dein Körpergefühl, das Jetzt mit dem Pferd einzulassen?

-Du hast aus Unsicherheit oder Angst, viel Spannung beim Reiten?

-Dir ist es wichtig das Du und das Pferd ein Team seid?

Und nun stell Dir vor wie es sich anfühlt, wenn Du mehr eins bist mit Deinem Pferd:

Connectare – in Kontakt und Verbindung.

Du spürst wie Du mit Deiner Atmung Dein Pferd positiv beeinflussen kannst, Spannungen sich lösen und wie Du mit Deinem Körper Dein Pferd leichter steuern kannst. Wie Du immer mehr durch Denken und Fühlen genau weißt, jetzt braucht es diese oder jene Hilfe und Du kannst sie weich und fließend umsetzen. Du spürst, wie Dein Pferd zufrieden und mit Dir in Verbindung läuft. Du fühlst Dich wie ein(e) surfende Wellenreiter(in) der/die immer über der Welle ist und einfach über dem Mittelpunkt der Bewegung mitgleitet. Weder hinter, noch vor die Bewegung  kommend.

Du fühlst, wie alles mehr im Flow, in Harmonie kommt, dieses tolle Gefühl, wenn Du spürst, dass Dein Körper weicher mitgeht und Dein Pferd sofort reagiert und ganz weich schreitet. Dieses unbeschreibliche Gefühl, wenn Du merkst das jetzt zwei Körper, ähnlich wie zwei Akrobaten übereinander immer mehr ein Körper sind, im Lot, in einem Schwerpunkt verbunden. Du dieses Gefühl nach und nach in Lektionen übertragen kannst oder im Gelände automatisch umsetzt. Wenn Du das möchtest,

dann bist Du hier genau richtig.

Ich bin Melanie Westerheide und ich habe in den letzten  zwanzig Jahren sehr vielen Reiter*innen, aus den unterschiedlichsten Reitweisen, zielführend und feinfühlig  weitergeholfen. Die meisten oft schon mehrere Jahrzente auf dem Pferd, aber das WIE etwas körperlich umgesetzt werden sollte, blieb bis dato oft unklar und wurde bei mir dann oft das erste Mal richtig verstanden. Das ist natürlich kein Hexenwerk, was ich erfunden habe. Der Fokus, den ich weitergebe, ist der auf das WIE etwas umgesetzt werden darf, wirklich mental, aber vor allem körperlich komplett zu verstehen. Denn der Schlüssel zum Verstehen ist Dein Körpergefühl und Fühl-Anregungen zu bekommen, was Du wann und wie fühlen kannst, um entsprechend mit Deinem Körper, Deinem Sitz Dein Pferd anzuleiten, zu unterstützen, können Dich an dem Punkt deutlich voranbringen.  Dabei helfe ich Dir gern.

Ein sensibles Gespür für den eigenen Körper und den des Pferdes ist für ein feines Reiten und einer feinen Verbindung mit dem Pferd, aus meiner Sicht,  essentiell. 

Und zwar Reitweisenübergreifend und auch im Umgang, wie auch in der Bodenarbeit und Arbeit an der Hand mit Pferden.

Hintergrund:

Hier geht es um das Reiten, es wird Dir aber natürlich insgesamt überall helfen, Dich feiner und bewusster wahrzunehmen, so hast Du quasi einen Mehrwert auf vielen Ebenen. Das ist auch typisch für meinen Unterricht. Ich setze in der Tiefe und Breite gleichzeitig, ganzheitlich an. Arbeitest Du mit meiner Unterstützung an einem feinen Sitz und hörst dadurch mehr zu, gibst klarere Hilfen als zuvor, dann arbeitest Du nebenbei auch am Thema Vertrauen und an der Verbindung mit Deinem Pferd, nicht nur an einer Übung. Ich kann all diese Ebenen gleichzeitig bei Dir und Deinem Pferd wahrnehmen und Dich auch persönlich vor Ort begleiten. Deine Körperhaltung, Deine Körperkommunikation formt, wie Dein Pferd läuft.

Ein sensibles Gespür für Deinen und den Körper Deines Pferdes ist also beim Reiten essentiell.

Denn nur so kannst Du erst im richtigen Timing, im Jetzt, aus einer fließenden, harmonischen Bewegung die Hilfen geben, sowie reflektieren, ob Deine Kommunikation korrekt und verständlich für Dein Pferd war und was Dein Pferd gerade braucht, wie es sich bewegt, welche Rückschlüsse dies alles für Dich beim Reiten und Training ergibt.

Verspannungen, Schiefe oder Steifigkeiten sind unbeabischtigt und oft unbewusst beim Reiten vorhanden und haben einen deutlichen Einfluss auf das Pferd und das Gelingen von Lektionen, Miteinander und Harmonie.

Dein Körper, Deine Atmung und Dein Energielevel sind DIE Informationen, die für das Miteinander mit Deinem Pferd, entscheidend für das Ergebnis sind.

Dein Pferd ist schließlich ein sehr genauer Körpersprachler. Wie bei einem Tanzpaar, müssen Pferd und Reiter*in aus zwei Körpern wie einer agieren. Mit einem Unterschied, dass hier zwei Körper auch noch übereinander sind, ähnlich wie bei zwei Akrobaten. Schwerpunkt, Balance, Bewegung gleichzeitig, jederzeit in den Einklang bringen, zum Gelingen von Zielen und mehr Verbindung und guter Kommunikation miteinander, das ist entscheidend, damit Dein Pferd so laufen kann, wie Du es wünscht. Ein tragbarer Teampartner für Dein Pferd zu sein ist das A und O beim Reiten in jeder Reitweise. Verbunden, achtsam miteinander und als ein Team agierend. Dazu braucht es einen beweglichen und doch ruhigen Sitz im Lot, immer über der Bewegung des Pferdes.

ConnectareRiding-  Dein Sitz-Scan für feines Reiten.
Fühlen, bedeutet erfassen, achtsam wahrnehmen und bewusst beobachten und verändern.

Dich, das Pferd, die Situation.
Zielführend, Deine Wahrnehmung und Handlungen lernen jederzeit neu anzupassen und anzuwenden.
Mit Gefühl.
Hörprobe:

Feedbacks:

„Mir hat es wirklich geholfen, noch einmal wieder meinen Körper bewusst wahr zu nehmen und ich habe auch einige Schwachstellen endeckt!
Vorallem mein Oberkörper ist/war echt steif und fest!
Ich konnte mein Pferd ja gar nicht richtig spiegeln..
Es läuft jetzt alles viel Runder und bewußter.
Hände sind lockerer.. Pferd läuft besser 😊“

 

„Ich kann es (noch) gar nicht so richtig beschreiben aber es fühlte sich ziemlich gut an und ich hatte das Gefühl mehr „Eins“ zu sein mit meinem Pferd. Tatsächlich hatte ich zeitweise das Gefühl, dass mein Pferd eine bessere Balance hat. Mein Pferd war wie auch gestern nach dem Sitz Scan zufrieden und entspannt, hat auch heute sehr viel ab geschnaubt und machte den Eindruck dass ihm das ganz gut gefällt alles.“

 

Wir haben heute ein paar Wechsel Schulterherein, Travers, Renvers geritten und da gelang es mir auch sehr gut trotz veränderter Stellung, Biegung und Bewegungsrichtung das Fühlen in die vielen verschiedenen Bereiche meines Körpers zu übernehmen. Wie bei allem benötigen die Veränderungen ein wenig Zeit, um wie selbstverständlich den Weg ins Unterbewusste zu finden, aber das lässt sich hervorragend durch das wiederholte Anhören deines Sitz Scans unterstützen. Der Vorteil im Vergleich zum reinen Unterricht vor Ort liegt für mich klar auf der Hand. Um eine dauerhafte Veränderung im eigenen Bewegungsmuster zu bewirken benötigt es Wiederholungen.

Diese Wiederholungen werden aus meiner Sicht über dieses Format optimal unterstützt.“

 

Feedback zur Kurz-Version der Reitmeditation, dem Body Scan:

„Kurzes Feedback für die Kurz Version… immer noch seit ca. 3 Monaten reite ich mit deinem Sitz Scan als Kurz Version und es fühlt sich immer noch gut an. Ich bin entspannt, freue mich drauf, auf dieses Weilchen Reiten ohne Druck und Zwang.. einfach spüren, was passiert, … nach der ca. 30 Minütigen Anleitung in sich selbst reinfühlen, Spannungen oder Lockerheit feststellen, ins Pferd reinfühlen, nur im Schritt ! … läuft das Pferd dann im Trab und Galopp meistens sehr locker und zufrieden, es macht Spaß! Danke schön liebe Melanie!“

Ein Durchspüren des eigenen Körpers und das bewusste feine wahrnehmen von Bewegung, dem Körper des Pferdes, zu hören, hilft Dir aus der Kopfpräsenz mehr in Dein Körpergefühl zu kommen.

Ich will fein aus dem Körper mit dem Pferd, in seiner Bewegung reiten und kommunizieren. Du bestimmt auch?

Zügel- und Schenkelhilfen sind für mich nur zusätzliche Rahmen und Unterstützungen, zu meiner Körpersprache, meinem Sitz. Zudem ist mir die Beziehung, Verbindung, eine feine Kommunikation mit dem Pferd wichtig. Ich möchte es weder stören noch unklar oder ein schlechter Teamplayer sein. Sondern eins mit dem Pferd in der Bewegung als Team unterwegs sein. Dafür brauche ich aber ein feines und bewusstes Körpergefühl, Geschmeidigkeit und ein Geraderichten in mir in meinem Körper, denn alles was ich da oben unbewusst und schief mache, formt mein Pferd. Also begann ich mir das was mir zielführende Ergebnisse brachte, bereits vor fünfzehn Jahren aufzusprechen und gab diesen Selbst Scan auch an Kunden weiter. Natürlich kann es auch sein das Du schief sitzt, weil Dein Pferd Dich schief setzt. Wenn es keine Einschränkungen hat geritten zu werden, geht es hierbei darum, noch bewusster gerade und fein zu sitzen, dem Pferd zu helfen sich zu formen, also von oben (als Reiter*in) nach unten (auf das Pferd) .

Ich für mich empfinde es als eine Pflicht, mich in meinem Körpergefühl und meiner „Körperaussprache“ intensiv zu fühlen, zu schulen und immer wieder jeden Tag neu auszurichten, wenn ich auf den Körper des Pferdes aufsteige. Wie oft am Tag, im Beruf oder Alltag geht das Körpergefühl, die Wahrnehmung für die Körpersprache unbeabsichtigt flöten?

Will ich ein Team sein mit dem Pferd, gehört es für mich zwingend dazu, dass ich meine Hausaufgaben unseres Teams Pferd/Mensch mache und mich erst mal sehr bewusst einfühle.

Zeit zu haben, erstmal zu reflektieren, zu spüren, was ich im Körper mache. Dem auf liebevolle Art auf die Spur zu kommen, was ich möglicherweise aus Versehen so alles dem Pferd körpersprachlich „sage“ oder was ich glaube zu sagen aber meine Körperreaktionen dazu gar nicht passen. So schaffe ich viel mehr Einfühlung, zielführende Klarheit und Verbindung. Mit mir und mit meinem Pferd.

Das kostet Dich auch wenig Zeit.
Ich nehme mir immer 10 bis 25 Minuten zu Beginn des Reitens bewusst Zeit, im Schritt oder auch Trab, mich und mein Pferd zunächst bewusst zu scannen und durchzufühlen. Das kannst Du mit dem Sitz-Scan nun auch. Dafür habe ich diesen bereits vor über 16 Jahren entwickelt und neu für Dich überarbeitet. Das bewusste Scannen gibt Dir auch wertvolle Hinweise, wie bist Du auch mental und emotional drauf, wie das Pferd.  Stimmt was nicht mit dem Pferd? Untaktmäßigkeiten und vieles mehr bemerkst Du schneller. Und auch wo Du vielleicht mehr fest bist als Du dachtest. So kannst Du viel zielführender eure gemeinsame Zeit gestalten, wenn Du erst Mal genauere Informationen gesammelt hast.

Bei mir geht das bereits sehr schnell und in jeder Situation, weil ich es schon gut verinnerlicht habe. Das kannst auch Du schnell erreichen. Denn je häufiger Du es umsetzt, desto schneller und feiner im fühlen wirst Du, weil Dein Gehirn durch das regelmäßige scannen, eine kräftige Nervenverbindung als Folge Deines scannes dafür in Deinem Kopf aufbaut, es immer schnell und automatischer abläuft, Dein wahrnehmen und fühlen.

Reiten ist für mich ein lebendiges Miteinander und vor allem eins, Kommunikation zwischen zwei Körpern, die eine gewisse Beweglichkeit und Wahrnehmung auch vom Reiter(in) voraussetzt. Wie gesagt, ich finde das bin ich meinem Pferd schuldig, wenn ich es zum reiten „nutze“. Geht es Dir genauso?

Dann nutze jetzt den ConnectareRiding Audio-Sitz-Scan von mir bei Dir zuhause. Ich komme sozusagen mit über zwanzig Jahren Erfahrung, als Spezialistin für Körpersprache an Dein Ohr (und auf Wunsch auch mit Kursen oder Privat Workshops vor Ort).

So kannst Du Dein Fühlen, das mehr mit dem Pferd eins werden, viel mehr und jederzeit zielführend vertiefen und üben. Wann Du willst und vor allem so oft Du willst.
Denn auch hier gilt, „fühlen üben“ macht den Erfolg.
Nachweislich werden neue Verknüpfungen in Deinem Kopf für andere motorische Abläufe entstehen, wenn Du etwas häufig und immer wieder ausführst, eine Bewegung, ein Hinspüren, einen Fokus auf etwas richtest.
Du kennst dies von vielem anderen.  Alles, was Du häufig machst, immer wieder wiederholst, das wird immer einfacher und selbstverständlicher für Dich, wird immer besser und erfolgreich.

Für ein gelungenes Reiten, egal in welcher Reitweise oder Lektion.
Ob als Busch-, Freizeit-, oder Turnierreiter. Ganz reitweisenunabhängig, denn die körperlichen Voraussetzungen, Anatomie und Balanceanforderungen von Pferd und Mensch bleiben gleich.

-Dein Körpergefühl bewusster machen

-Deine Hilfen als Folge deutlich zu verfeinern

-eine Feinabstimmung Deines Sitzes, Deiner   Zügeleinwirkung und Deiner Beine zu erzielen

-mehr in der Bewegung des Pferdes zu sitzen

-Dich und Dein Pferd in Balance zu bringen

-im passenderen Timing Hilfen an Dein Pferd zu geben

-Du bekommst ein klareres Körpergefühl

-entwickelst einen feineren Navigator für das, was gerade real in eurer Kommunikation abläuft. Daraus kannst Du leichter ableiten was jetzt von Dir als Reaktion wichtig ist

-Du hast mehr Infos darüber was Du wirklich an das Pferd sendest, was es antwortet und somit einen genauen Kommunikations – Kompass mit dem Pferd.

Wenn Du beweglicher, mehr in Balance über dem Schwerpunkt des Pferdes folgend, sitzen kannst, sitzt Du übrigens auch sicherer.

Und nebenbei bringt es Dir auch noch eine erholsam verbrachte Zeit, frei von Stress, wenn Du Dich entspannst und beweglicher sitzen kannst.

Egal in welcher Reitweise.

Nutze dieses zielführende Reit-Tool für Dich und dein Pferd.

Du brauchst nur eine Möglichkeit die Audio Datei beim reiten auf einem Ohr leise zu hören. Ob mit Deinem Smartphone, einem MP3/4 Player oder einem anderen Gerät.

Es gibt zwei Versionen des ConnectareRiding Sitz Scan. Einmal die Basisversion und die Kurzversion.

Die Basisversion:

Diese ist eine längere und ausführliche Wahrnehmungsanleitung, in der Du aber auch jedes Kapitel einzeln ansteuern kannst. Je nach Zeit nimmst Du Dir den gesamten Körper oder immer wechselnd, mal den einen Tag die Beine, mal den Oberkörper, mal die Hände gezielter vor. Diese Version ist zum Einstieg sehr empfehlenswert. Besonders wenn Du merkst das Du gerne mehr Körpergefühl hättest, es Dir (noch) nicht so leicht fällt Deinen Körper bewusst wahrzunehmen oder zu entspannen.

Die Kurz Version:

Beinhaltet zwei Inhalte:

Zum einen eine verkürzte Version zum Durchfühlen für schon Erfahrenere in bewusstem Wahrnehmen und Konzentrieren und für alle, die schon ein sehr bewusstes Körpergefühl haben, zum Erinnern und Neujustieren des eigenen Körpers.

Zum anderen beinhaltet sie eine Version für erste Schritt Trab Übergänge. Also das Gefühl vom Schritt mit in den Trab zu nehmen. Für den Galopp kann ähnlich verfahren werden,  um das Gefühl aus dem Schritt bewusst mit in den Galopp zu nehmen.

Mein Tipp:

Immer wenn etwas nicht gelingt, oder schlechter wird, sei es auch nur minimal, würde ich Dir empfehlen, wieder einen Schritt zurückzugehen und das Ganze nochmal in Ruhe neu aufzubauen. Sprich, erst in den Trab gehen, wenn es im Schritt klappt. Im Ideal schon, später im Trab, wieder durchzuparieren, bevor ihr beide auseinanderfallt und die Konzentration nicht mehr halten könnt. Am Anfang klappt etwas vielleicht manchmal erst nur ein, oder zwei Tritte. Dann bleib solange immer wieder bei den ein, zwei Tritten, fordere nicht mehr. Bleib entspannt und voller Geduld in der Gewissheit das es einfach Zeit braucht. Denn hier gehts um nichts geringeres, als um eine bewusste Haltungsveränderung in Deinem Körper  und in dem Pferdekörper. Du wirst sehen, so behutsam vorzugehen ist das langfristig ein Turbo für euch zwei. Denn nach und nach habt ihr beide genug Balance, Aufmerksamkeit und Klarheit dies Schritt für Schritt immer länger zu schaffen.

Ich wünsche Dir nun viel Freude und Miteinander mit Deinem Pferd und bei der Anwendung des ConnectareRiding Sitz-Scan, als Audioschulung für feines Reiten.

Gerne bin ich für Fragen für Dich da.

Wenn Du zusätzlich gerne ein Seminar oder Kurs in Deutschland oder im Ausland ab 4 bis 6 Teilnehmer*innen bei Dir veranstalten möchtest, oder ein Privatworkshop allein oder zu zweit vor Ort wünscht, dann schau Dich in Ruhe auf meiner Seite um und kontaktiere mich.

Ich bin gerne für Dich da.

Herzliche Grüße,

Melanie Westerheide

05202/9274406

P.S.: Über Deine Erfahrungen, Fragen oder Erfolge die Du mit dem ConnectareRiding Sitz Scan für feines Reiten gemacht hast, würde ich mich über meine Mailadresse gesendet, sehr freuen.

P.P.S: Probleme beim Reiten kann natürlich vielfältige Ursachen haben. Deshalb gilt es zunächst körperliche Blockaden und Probleme bei Pferd und Mensch auszuschließen und von Ärzten, Physios oder anderen behandelt zu werden.

Ist dies ausgeschlossen worden oder Du hast Dich behandeln lassen, dann kann Dir dieser Scan von mir eine wirklich wertvolle Hilfe bieten.

Hier kannst Du den ConnectareRiding-Sitz Scan-für zielführendes, feines Reiten von mir bestellen:

Die Reitmeditation – Das Mentale Reittraining als Body Scan für Dich (Basisversion)